Gütesicherung


Qualitätssicherung

Um die hohe Qualität von Flüssigboden im Sinne der Vermeidung von Fremdkörpern unter Straßen in Verfüllbereichen zu gewährleisten, wurde die durch die RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e. V. anerkannte RAL Gütegemeinschaft Flüssigboden e. V. von Auftraggebern, Netzbetreibern und Kommunen angeregt und als Interessenvertreter der Qualitätsansprüche der Netzbetreiber und Straßenbauträger im Jahre 2009 gegründet. Der Mindestumfang der für die Anwendung des Flüssigbodenverfahrens einzuhaltenden Anfor-derungen, der erforderlichen Prüfungen und der sinnvollen Abläufe wird durch die Güte- und Prüfbestimmungen des RAL Gütezeichens 507 (RAL  Gütegemein-schaft Flüssigboden e. V.) vorgegeben. Die Anforderungen dieses Gütezeichens stellen in der Zusammenfassung der mit dem Verfahren seit 1998 gesam-melten Erfahrungen die Grundlage für die Qualitätssicherung dar.

Qualifizierung und Weiterbildung

Der Erwerb der Qualifikationen zum Geprüften Gütesicherungsbeauftragten Flüssigboden nach RAL Gütezeichen 507 erfolgt mit der Prüfung durch die RAL Gütegemeinschaft Flüssigboden e.V. in Zusammenarbeit mit auf diesem Gebiet bereits erfahrenen Forschungseinrichtungen von Hochschulen und Instituten und den Verfahrensentwicklern.

Überwachung

Die für die Grundsätze der Gütesicherung von Flüssigboden maßgeblichen Regelwerke (z. B. die ZTV-A-StB97) schreiben die Formen der Überwachung vor:

Bei der Eigenüberwachung überwacht sich das
ausführende Unternehmen selbst, bei der Fremdüberwachung überwacht zusätzlich eine anerkannte Überwachungsstelle. Die Eigenüberwachung hat grundsätzlich immer zu erfolgen. Sie
umfasst die Durchführungen erforderlicher Prüfungen und deren Protokollierungen. Die spezielle Gütesicherung des Flüssigbodens erfolgt durch:

  • Erstprüfungsumfang nach den Richtlinien des RAL GZ 507 (Eignungsprüfung)
  • Eigenüberwachungsumfang nach den Richtlinien           des RAL GZ 507
  • Fremdüberwachungsumfang nach den Richtlinien           des RAL GZ 507

Die Güte- und Prüfbestimmungen der RAL Gütegemeinschaft Flüssigboden e.V., einschließlich der dazugehörigen
Prüfanforderungen und Regeln legen alle für den Einsatz von Flüssigboden einzuhaltende Anforderungen auf der
Grundlage der Erfahrungen der Entwickler und Nutzer fest. Diese Bestimmungen liegen derzeit in ihrer 2. Fassung
in der in der Gütegemeinschaft abgestimmten Form vor. Kontinuierlich werden die neuesten Erkenntnisse aus
Forschung und Anwendung in diese Grundlagen der Qualitätssicherung eingearbeitet.